AK Wirtschaft der SPD Frankfurt

Der AK Wirtschaft im Industriepark Höchst

Veröffentlicht am 26.09.2020 in Stadtpolitik

Industriepark Höchst

Am 25. September haben wir uns den Industriepark Höchst angesehen. Wir starteten mit einem intensiven Austausch mit der Geschäftsführung der Infraserv, dem Betreiber des Industrieparks. Jürgen Vormann und Dr. Joachim Kreysing standen uns über eine Stunde Rede und Antwort. Mit einer Rundfahrt über das gesamte Areal und der Besichtigung der Biogasanlage verließen wir nach rund 2,5 Stunden das Areal wieder. Wir lernten den Standortbetreiber des Industrieparks Höchst kennen und damit die klassischen Industrieherausforderungen: Infrastruktur (Logistik, Energie), aber auch Umweltthemen, z.B. Auflagen, Genehmigungsverfahren sowie weitere Rahmenbedingungen für die produzierende Industrie. Der Industriepark überzeugt insbesondere durch geschlossene Kreisläufe und in der eigenen Energieversorgung. Insbsesondere die Offenheit für erneuerbare Energien konnte der AK Wirtschaft feststellen, sowie auch einige Impulse mitnehmen. Diese sind z.B. die Notwendigkeit von langfristig verlässlichen Rahmenbedingungen (Förderung etc.) für Investitionen in erneuerbare Energien, sowie auch der Mangel an adäquaten Bewerbungen für die vielen Ausbildungsstellen, die es im Industriepark gibt.